Freitag, 31. August 2012

Liebe ist eine Krankheit, die man haben will - Kapitel 6-11


Madeleines Krankheit hat einen Namen - Hanno Streuber! 

Mit Engelszungen redet ihr die vernunftgesteuerte Cora ins Gewissen. Aber wenn das Herz nun mal durch die rosa¬rote Brille schielt, ist der Verstand ‚out of order‘ und jeder noch so gutgemeinte Ratschlag perlt an Madeleine ab.

Da greift das Schicksal ein.

Bei ihrem Samstagseinkauf in Eppendorf hat sie im Supermarkt an der Obsttheke eine ‚Begegnung der dritten Art‘…

Welche nachhaltige Wirkung diese kleine Begebenheit auf Madeleines Leben haben wird -  mehr dazu, später.

Zunächst läßt sie sich weiter von ihrem Boß ausnutzen – und fühlt sich auch noch gut dabei…

Wäre da nicht dieser lärmende Nachbar über ihr, der nun jeden Abend, wenn sie nach Hause kommt, bohrt und hämmert! Schließlich reißt ihr der Geduldsfaden und sie klingelt an seiner Tür.

Auf das, was sie nun erlebt, ist sie allerdings nicht gefaßt!


Die Kapitel als .epub-Datei
für ePub-Reader Apps



Die Kapitel als .mobi-Datei
für Kindle Reader und Kindle App

1 Kommentar:

  1. Ich kann es kaum erwarten, bis Freitag wieder die nächsten Kapitel veröffentlicht werden. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht mit Madeleine und den Männern in ihrer Umgebung. Eine wirklich schöne Geschichte!

    AntwortenLöschen